Tiefenreinigung für deine Dreadlocks

Wasser Tiefenreinigung Dreadlocks

Tiefenreinigung für deine Dreadlocks

Hier erfährst du alles was du über die Tiefenreinigung deiner Dreads wissen musst

Wie bekomme ich meine Dreadlocks richtig sauber?

Ganz einfach: Mit einer Tiefenreinigung! Das Spa-Erlebnis für deine Dreadlocks. Das perfekte Mittel gegen deinen Bad-Dreadlock-Hair-Day.

Was ist eine Tiefenreinigung?

Auch wenn wir unsere Dreadlocks regelmäßig waschen und pflegen, können sich je nach Alltag Staub, Schmutz, Schuppen oder auch Seifenreste in den Dreads ansammeln. 

Die Tiefenreinigung ist ein super Mittel um deine Dreadlocks durch und durch so richtig sauber zu bekommen und auch den Dreck herauszuspülen, den du mit einer normalen Haarwäsche nicht erreichst, weil er sich im inneren deiner Dreads befindet.

Wie oft macht man eine Tiefenreinigung?

Da die Haare durch die Tiefenreinigung stark austrocknen können, sollte man sie nicht allzuoft machen. Einmal im Jahr reicht in der Regel völlig aus.

Was braucht man für eine Tiefenreinigung?

Hier die Zauberzutaten:

Wie macht man eine Tiefenreinigung?

Wenn man alle Zutaten für die Reinigung vorbereitet hat, kann‘s auch schon losgehen. Zuerst füllt man warmes Wasser in das Becken und löst das Salz darin auf. Anschließend kommen die restlichen Zutaten ins Wasser. Der Vorteil von dem aufblasbaren Becken ist, dass man sich einfach bequem auf den Boden legen und sich gemütlich einen Podcast anhören kann während die Dreadies baden gehen.

Wie lange sollte die Reinigung dauern?

Nach 15 oder 20 Minuten kann man die Dreads dann aus dem Bad nehmen. Bitte nicht erschrecken, wenn das Wasser dann eine trübe Farbe bekommen hat. Wenn dem so ist, lief quasi alles nach Plan und der Schmutz hat sich gut aus deinen Dreadlocks gelöst. Danach ist es wichtig die Haare mehrmals intensiv mit klarem Wasser auszuspülen und gerne auch mal ganz normal mit Schampo zu waschen.

Was bewirkt eine Tiefenreinigung der Dreadlocks?

Das war‘s auch schon. Dreads an der Luft trocken lassen oder optional mit einer Trockenhaube ❤︎ ( ich liebe sie ) trocknen und das super flauschige, fluffige und leichte Gefühl sauberer Dreadlocks genießen.

Worauf ist bei einer Tiefenreinigung zu achten?

1. Bei empfindlicher Kopfhaut oder Allergien lieber vorsichtig sein. Eventuell kann man die Einwirkzeit verkürzen oder vielleicht sogar vorher an einer kleinen Stelle der Kopfhaut testen wie man die Mischung verträgt.

2. Bei gefärbten Haaren kann es passieren, dass die Farbe aus den Dreads gezogen wird. Auch hier empfiehlt es sich, erst einmal an einer Dreadlocke zu testen, was passiert.

3. Empfindlichen Schmuck sollte man lieber vor der Reinigung raus machen um Verfärbungen oder Reaktionen zu vermeiden und auch die Stellen unterhalb des Schmuckes zu erwischen.

4. Je nach Haarstruktur kann die Reinigung die Haare unter Umständen sehr stark austrocknen. Die Anwendungsdauer von 15 Minuten sollte daher nicht stark überschritten werden und man sollte die Tiefenreinigung nicht zu oft machen, da die Dreads sonst brechen könnten.

Und nun wünsche ich dir viel Spaß bei deinem Dreadlock-Spa-Erlebniss und wundervolle, tolle flauschige Dreadies.

Falls dich dieser Artikel inspiriert hat und du mich und meine Arbeit unterstützen möchtest, freue ich mich über eine kleine Spende.

Lies auch: Das Dreadlocks-ABC

Finde tolle Empfehlungen im: Dreadlocks-Blog-Shop

Lies auch: Häufig gestellte Fragen über Dreadlocks

Das war: Tiefenreinigung für deine Dreadlocks 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.